8. August - 26. September 2021

Parallel 2021

Klaus Sievers // Benjamin Nachtwey

Parallel 2021

INFORMATIONEN

Ausstellungsort

LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Panorama Galerie und Kabinett im kleinen Schloss

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 11 – 18 Uhr,
montags geschlossen

Der Eintritt ist frei.

Bitte beachten Sie die Maßnahmen zum Infektionsschutz in der LUDWIGGALERIE.

Adresse

LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Ausstellungseröffnung

Sonntag, 8. August um 11 Uhr
im Innenhof der Ludwiggalerie
Die Künstler werden anwesend sein.

Aufgrund der aktuellen Situation findet die Ausstellungseröffnung nur mit Voranmeldung statt. Anmeldungen zur Ausstellungseröffnung telefonisch unter 0208 38548084 oder via Mail an renee@dahms-benz.de.

Der Kunstverein Oberhausen stellt in seiner Projektreihe PARALLEL in der Panoramagalerie und im Kabinett KLAUS SIEVERS und BENJAMIN NACHTWEY mit der Ausstellung INS GRÜNE · INS BLAUE · INS SCHWARZE vor.

Klaus Sievers

Klaus Sievers, geboren 1962 in Essen, studierte an der Düsseldorfer Kunstakademie bei Prof. Graubner und Prof. Bobek und lebt seit 1989 als freischaffender Künstler in Düsseldorf.

Alltägliche Situationen und Erlebnisse sind das Ausgangsmaterial für seine Malerei und seine lyrischen Wortarbeiten. Das Gesehene, Gehörte, Gesprochene wird notiert und mal in einer theatralen Geste verdichtet, mal wie beiläufig präsentiert. So erzählen die Dinge von sich – und letztlich von uns.

Benjamin Nachtwey

Benjamin Nachtwey, Absolvent der Düsseldorfer Kunstakademie und Meisterschüler von A. R. Penck, hat sich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema der Landschaft beschäftigt. Ausgangspunkte sind häufig Zeichnungen und Studien, die er direkt vor Ort pleinair anfertigt und durch die er mit der besonderen Situation einer Landschaft in „Beziehung“ tritt. Sein Ansatz ist grundsätzlich seriell; es entsteht eine Vielzahl gleichformatiger Arbeiten, in denen er Licht und Struktur des Ortes untersucht. In der Folge entstehen dann im Atelier experimentelle Versuchsreihen und auch großformatige Malereien. Er sieht sich selbst in der Tradition der frühmodernen Landschaftsmaler, sucht aber stets den direkten Anschluss an die gegenwärtige Situation der Malerei.

Das Projekt PARALLEL des Kunstverein Oberhausen zeigt jährlich im Sommer namhafte Künstlerinnen und Künstler der zeitgenössischen Kunst, akzentuiert und reduziert durch eine Auswahl von Schlüsselwerken.